© Ralf Renneckendorf

tRAUMspieltheater

Termine



NORBERT - VON NASEN UND ANDEREN SELTSAMKEITEN

Karten bestellen


Theater am Schlachthof

Blücherstraße 31-33

41460 Neuss


17.09.2017 - 15.00 Uhr

01.10.2017 - 15.00 Uhr

15.10.2017 - 15.00 Uhr


(weitere Termine folgen)




JULIA BEI FACEBOOK

© Peter Harbauer

News     Vita    Fotos    Video    tRAUMspieltheater    Kontakt    Impressum

Julia Jochmann - Schauspielerin

Unter dem Label „tRAUMspieltheater“ biete ich das Theaterstück „Die zweite Prinzessin“ als mobile Produktion für Kindergärten, Schulen, Geburtstagen oder anderen Einrichtungen an.


Hier gibt es den Trailer zur Produktion „Die zweite Prinzessin“ mit Musik komponiert von Tom Cusack. Kamera und Schnitt sind von Sebastian Kentzler (weitere Informationen unter http://www.kentzler.tv)

Kurzbeschreibung


Ein Theaterstück für Menschen ab 4 Jahren in Kindergärten und Grundschulen von Gertrud Pigor.

© Theaterstückverlag · Brigitte Korn-Wimmer & Franz Wimmer, München 2003


„Wolf, friss bitte meine Schwester auf.“ Diese Bitte ist der erste Schritt der zweiten Prinzessin bei dem Versuch ein „Einzelkind“ zu werden.


Ein märchenhaftes Theaterstück über Rivalitäten unter Geschwistern.


Inhaltsangabe


Es ist doof immer nur die Zweite zu sein. Das denkt auch die kleine Prinzessin, deren große Schwester heute nicht nur Geburtstag hat, sondern auch noch ein Jahr älter wird. Sie muss tatenlos zusehen, wie die erste Prinzessin ab heute eine Stunde länger aufbleiben, alleine auf dem königlichen Pony reiten und mit den Eltern auf dem Balkon den jubelnden Untertanen zuwinken darf.

Die zweite Prinzessin findet das gar nicht toll. Denn während die Ältere mit Geschenken überhäuft wird, ermahnen die Eltern die Jüngere mit allgegenwärtiger Strenge permanent zu besserem Benehmen. Als die Familie dann auch noch ohne sie zum Schwimmen fährt, fasst die zweite Prinzessin einen radikalen Entschluss: Sie will Einzelkind werden.


Mit viel Phantasie und Hingabe entwickelt sie nicht gerade zimperlich Pläne, die große Schwester „loszuwerden“. Bei der Wahl der einzusetzenden Mittel schreckt sie nicht vor einer Zusammenarbeit mit dem gefräßigen Wolf zurück, versucht den Bären als potentiellen Bräutigam für ihre Schwester zu gewinnen und lässt sich von der Schlossköchin, die sich als böse Hexe entpuppt, eine Schrumpfsuppe zubereiten.


Begleitet wird sie bei all diesen Versuchen von einem Märchenerzähler, dessen Stimme aus dem Radio schallt und der bemüht ist den gröbsten Schaden abzuwenden. Dabei gerät die zweite Prinzessin in einen großen Schlamassel und nur ein königliches Machtwort kann den Frieden und die Ordnung in der Familie wieder herstellen.


Spieldauer

ca. 45 Minuten (keine Pause)


Kosten

Das Honorar beträgt 230 Euro pro Vorstellung.


Referenzen


Kindertagesstätte St. Christophorus Hattingen

Zur Aufführung „Die zweite Prinzessin“ am 04.03.2013:


„(...) Gratulation!!! Meine Kolleginnen und unsere Kinder waren begeistert von der 2. Prinzessin. (...) Es wird bestimmt ein nächstes Mal geben!


Kindertagesstätte der AWO Bochum

Zur Aufführung „Die zweite Prinzessin“ am 30.06.2012:


„(...) Mit ihrem Stück „Die zweite Prinzessin“ verzauberte sie uns ca. 45 Minuten. Neben den süßen, mit Herz ausgesuchten Requisiten, gefiel uns Frau Jochmann besonders wegen ihrer schauspielerischen Leistung und ihrer absolut sympathischen Ausstrahlung.

Ihr nettes, freundliches, ausdrucksstarkes Wesen brachte die Kinder abwechselnd in Spannung und zum Lachen. Das Stück war zudem ideenreich umgesetzt. Auch die Kleinsten unter uns hielt sie somit bis zum Schluss in ihren Bann (...)“